Ergotherapie bei Kindern und Jugendlichen

Ihr Kind ist zwischen 0-12 Jahre alt und hat Verbesserungen in der Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit sind erwünscht?

Wenn Sie ihr Kind in einem oder mehreren der folgenden Punkten wiederfinden, kann eine Ergotherapie indiziert sein.

  • mein Kind wirkt im Spiel oft grob und wild 
  • kann sich schwer konzentrieren können und ist ständig in Bewegung 
  • ist im Alltag unorganisiert, unselbständig und benötigt übermäßig viel Hilfe 
  • vermeidet Aktivitäten wie Schneiden, Malen und Basteln
  • hat Probleme mit dem Schreiben
  • zeigt bei bestimmten Spielen wenig Ausdauer und beendet Spiele oder Aufgaben vorzeitig 
  • hat Schwierigkeiten im Kontakt mit anderen gleichaltrigen Kindern
  • spielt oft alleine und zieht sich zurück
  • ist unsicher und traut sich selbst wenig zu aufgrund der Erfahrung etwas nicht zu können
  • hält sich schwer an Regeln
  • ist schnell frustriert wenn Schwierigkeiten auftauchen
  • wirkt tollpatschig und kann Bewegungen nicht gut koordinieren
  • kann Gefahren schlecht einschätzen und wirkt waghalsig

Therapieschwerpunkte

  • Wahrnehmungs- und Teilleistungsstörungen, sensorische Integrationsstörung
  • ADS/ ADHS (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom mit und ohne Hyperaktivität)
  • Allgemeine Entwicklungsverzögerungen
  • Entwicklungsstörungen der Feinmotorik (z.B. Probleme in der Stifthaltung, der Malentwicklung)
  • Entwicklungsstörungen der Grobmotorik (z.B. muskuläre Hypotonie, Probleme in der Bewegungs- und Handlungsplanung)
  • Unklare Händigkeit
  • Störung der Aufmerksamkeit, der Konzentration und der Merkfähigkeit
  • Fehlende Anstrengungsbereitschaft und Selbststeuerung
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Soziale Unsicherheit

Spielerisches Arbeiten ist der rote Faden, der sich durch die Therapie zieht. Es ist mir ein Anliegen mittels kreativer und anregender Aktivitäten gemeinsam an den Therapiezielen zu arbeiten. 

Therapiemittel

  • Einsatz von Alltagsaktivitäten
  • Funktionelle Spiele und Materialien
  • Therapiespiele
  • Bewegungsgeräte (Schaukeln, Rollbrett, Bälle ...)
  • Künstlerisch- handwerkliche Tätigkeiten
  • Einsatz von Hilfsmitteln (Esshilfen, Griffverdickung ...)
  • spezifische Therapieprogramme und -materialien bei bestimmten Einschränkungen

Je nach Alter und Einschränkungen werden die Aktivitäten und Materialien an das Kind angepasst. Die Interessen, Motivation und Lebenssituation beziehe ich mit ein.

 

Ziel der Ergotherapie

Ziel der Ergotherapie bei Kindern ist eine Verbesserung der Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit im Alltag. Das bedeutet, dass das Kind mit möglichst wenig Hilfestellung die Aufgaben meistern und neue Aufgaben erfolgreich bewältigen kann.


Kontakt

ergo4you
Sandra Fischer
3451 Michelhausen
Mobile : +43 664 412 6561
E-Mail : info@ergo4you.at